Helmut Meisl Privathomepage
 

Spare in der Not, da hast du Zeit ...

... das ist zwar auch eine Möglichkeit, unsere Energieproblem anzugehen, doch ob das der richtige Weg ist, kann wohl bezweifelt werden.





In den letzten Jahren konnte ich meinen Arbeitgeber, die gswb, davon überzeugen, dass nur der Weg in Richtung "erneuerbare Energie" ein Weg in die Zukunft ist und nur dieser Weg der Verantwortung des grössten gemeinnützigen Wohnbaunternehmens in Salzburg gerecht wird.
Inzwischen ist die gswb österreichweit zum grössten Bertreiber von thermischen Solaranlagen geworden und kann auf eine grosse Erfahrung in der Errichtung und im Betrieb von Solaranlagen verweisen. Die Art wie die gswb Solaranlagen baut und die in die Hausinstallationen einbindet aber auch die Art wie die Anlagen betrieben und überwacht werden, hat das Unternehmen für sehr viele Unternehmen und Einzelpersonen äusserst interessant gemacht.
Das Ergebnis ist eine Fülle an Einladungen zur Präsentation des "Modells gswb" und die Abhaltung von Fachvorträgen von Wien (Arsenal Research) über Graz (Uni Graz), Krems (Donau-Universität) bis hinaus nach Stuttgart (Steinbbeis-Transferzentrum, Stadt Stuttgart), Brünn (Tschechien), Berlin (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wohnungswirtschaft) und natürlich auch in Salzburg (SIR, VDI-Fachseminar, WIFI) und weitere mehr. Darüber hinaus kamen viele Besucher in geführten Exkursionen zu den erfolgreichen Anlagen der gswb.
Weitere Anerkennung fand die Arbeit in diesem Bereich in der Zwischenzeit durch die Verleihung des Österreichischen Solarpreises (von Eurosolar Austria) im Jahr 2001, des Landesenergiepreises in der Sonderkategorie "thermische Solaranlagen" im Jahr 2002 und des Energy-Globe für das Bundesland Salzburg, ebenfalls im Jahr 2002.
<< zurück zur Übersicht